Marke

Preis

Für Sie / Für Ihn

1–12 von 24 Ergebnissen werden angezeigt

CPAP Maske – angenehmer Sitz, gesunder Schlaf

Wenn eine Schlafapnoe Therapie notwendig wird, ist die Frage der richtigen CPAP Maske ein entscheidendes Kriterium für den Patienten. Schließlich soll auf der einen Seite die Schnarchmaske, wie sie auch gerne genannt wird, perfekt sitzen und ihren Zweck erfüllen, auf der anderen Seite darf sie aber auch nicht störend sein. Schließlich soll die Schlafapnoe Maske dafür sorgen, dass ein gesunder Schlaf wieder möglich ist. Dafür haben Hersteller zahlreiche Varianten entwickelt, um jedem das perfekte Maskensystem zu bieten. Die drei gängigsten CPAP Masken sind dabei die Fullface-Maske, die Nasenmaske und die Nasenpolstermaske. Zu beachten ist, dass nicht jede Maske für jeden geeignet ist.

Schlafapnoe Maske – welche ist für Sie geeignet?

Betrachten wir die drei Maskenarten doch mal genauer:

  • Eine Fullface-Maske oder auch Vollgesichtsmaske umschließt Nase und Mund gleichzeitig. Sie wird vor allem dann eingesetzt, wenn der Patient im Schlaf den Mund geöffnet hat. Durch einen geöffneten Mund würde ohne Fullface-Maske die einströmende Luft wieder austreten, was den Effekt verpuffen lässt. Wir bieten dazu in unserem Shop beispielsweise die ResMed Quattro Air Maske an.
  • Eine Nasenmaske ist die wohl am häufigsten genutzte CPAP Maske. Sie umschließt die gesamte Nase und ist damit kleiner und leichter als eine Fullface-Maske. Auch hat sie eine größere Abdeckung als eine Nasenpolstermaske. Empfehlen können wir unter anderem die ResMed Air Fit N20 oder die Mirage FX.
  • Eine Nasenpolstermaske, wie etwa die ResMed Air Fit N30i, liegt dagegen nur an den Nasenlöchern an. Sie bietet somit den besten Tragekomfort und ist gewichtstechnisch die leichteste Variante.

Schnarchmaske – eine Therapie, die Ihnen hilft

Ja, es ist anfangs sicherlich ungewohnt, mit einer CPAP Maske zu schlafen. Das erste Mal lernen Sie diese bereits im Schlaflabor kennen, wenn der Druck für die Nacht genau auf Ihre Bedürfnisse angepasst wird. Viele Patienten haben gerade zu Beginn der Therapie Bedenken und auch Ängste. Doch diese verfliegen schnell, spätestens dann, wenn man merkt, dass die Schnarchmaske tatsächlich etwas bringt. Nicht nur für die Partnerin oder den Partner, der ab sofort keine störenden Schnarchgeräusche mehr über sich ergehen lassen muss. Vor allem Sie als Patient profitieren davon. Sie schlafen endlich wieder ohne permanent aufzuwachen, was sich nachhaltig auf Ihre Gesundheit auswirkt. Die Folgen werden Sie schnell merken: Sie sind wieder fitter, haben kaum mehr Tagesmüdigkeit, Ihre Laune bessert sich, Kopfschmerzen verschwinden und auch Ihr Blutdruck wird deutlich verbessert. Daher unser Tipp: Sträuben Sie sich nicht, sondern lassen Sie die Schnarchmaske zu und gehen Sie locker an die Sache heran. Gerne helfen wir Ihnen auch in diesem Punkt weiter.

CPAP Maske – worauf man achten sollte

Die Wahl der CPAP Maske sollten Sie immer mit Ihrem Arzt oder Schlaflabor besprechen. Denn nicht jeder kann auch jede Maske tragen. So sind verschiedene Eigenschaften, wie Platzangst, die Gesichtsbehaarung, die Gesichtsanatomie aber auch die Frage, ob man mit Maske noch lesen oder fernsehen möchte, zu berücksichtigen. Auch wir von CPAP CARE sind Ihnen jederzeit gerne bei der Auswahl Ihrer Schlafapnoe Maske behilflich.

Menü